Archiv

18.01.2012, 08:30 Uhr
Besuch des Bürgermeisterkandidaten bei den Maltesern in Fritzlar

In Fritzlar stellen die Malteser ein umfangreiches Angebot für den Dienst am Menschen zur Verfügung. Davon konnte sich Hartmut Spogat bei einem Gespräch mit der Leiterin der Dienste, Frau Judith Ballhausen, und dem Leiter des Fahr-, Hausnotruf- und Mahlzeitendienstes, Herrn Martin Pittner, überzeugen.

Die Malteser arbeiten in Fritzlar in drei zentralen Organisationen: dem Rettungsdienst und Katastrophenschutz, dem ambulanten Pflegedienst und den weiteren Diensten sowie der Ausbildung und dem Bundesfreiwilligendienst. Über den ambulanten Pflegedienst „Wir für Sie“ arbeiten die Malteser eng mit dem Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist zusammen. Hilfsbedürftige Menschen werden hier in häuslicher Umgebung begleitet, beraten und unterstützt. Das Angebot reicht von Pflegversicherungsleistungen, Krankenkassenleistungen und Betreuungsangeboten bis hin zur hauswirtschaftlichen Versorgung. Auch zusammen mit dem Hospital wird der Malteser Menüservice angeboten, welches auf regionale Frischkost setzt. Besonders wichtig ist auch das Engagement im betreuten Fahrdienst. Dieser richtet sich an Menschen mit Gehbehinderung, im Rollstuhl oder Tragestuhl, sitzend oder liegend. Durch das zertifizierte Qualitätssiegel „Sicherheit in der Personenbeförderung“ hat man Anspruch auf ein Höchstmaß an Zuwendung und Beförderungsquailtät. Aber auch im Ehrenamt leisten die Malteser vieles für Fritzlar, egal ob durch die Bereitstellung eines Katastrophenschutz-Zuges oder die Ausbildung und das Angebot medizinischer und pflegerischer Lehrgänge.


Spogat im gespräch mit Herrn Pittner und Frau Ballhausen

Der Kandidat Hartmut Spogat zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt und der hohen Qualität der Angebote. Er versicherte den Gesprächspartner, dass er ein offener Ansprechpartner für die sozialen Dienstleistungen sei und sich im Falle einer Wahl auch unbürokratisch und konstruktiv für diese wichtige Arbeit einsetzen werde.

Nächste Termine

Weitere Termine
CDU Landesverband Hessen