Archiv

18.01.2012, 08:00 Uhr
Spogat bei der Kinder- und Jugendhilfe Haus „Carl Sonnenschein“
Bei einem Gespräch mit dem Leiter des Haus Sonnenscheins in Fritzlar, Herrn Dieter Kumpe, informierte sich der Bürgermeisterkandidat Hartmut Spogat über die Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe in Fritzlar.
Das Angebot der Caritas reicht in Fritzlar on heilpädagogisch-therapeutischen Wohngruppen, über außenbetreutes Wohnen, familienintegrative Hilfe, Nach-, Zusatz- und Einzelbetreuung bis hin zur Verselbstständigung Jugendlicher. Die Caritas verfügt über die Einrichtungen in Fritzlar über 85 Mitarbeiter, die sich engagiert für Kinder- und Jugendliche mit schwierigen familiären Hintergründen einsetzen. Alle Mitarbeiter sind bei der Caritas beschäftigt, wodurch der kirchliche Träger auch sein eigenes Leitbild von gegenseitiger Wertschätzung, Kooperation, Autonomie und Verantwortung lebe. Die Kinder- und Jugendhilfe wird als ein Hilfsangebot verstanden, bei dem das alltägliche pädagogische sowie therapeutische Handeln sich an den Kompetenzen und Ressourcen aller Beteiligten orientiert und darauf aufbaut. Das bildet die Grundlage für die Bearbeitung von Problemen und Konflikten sowie die für die betroffenen Kinder, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Herkunftsfamilien so wichtige Entwicklung von Lebensperspektiven im persönlichen, familiären, schulischen und beruflichen Bereich.


Spogat mit dem Geschäftsführer Dieter Kumpe und dem Kreistagsabgeordneten Rudolf Amert

Nächste Termine

Weitere Termine
CDU Landesverband Hessen