Neuigkeiten

05.01.2018, 14:15 Uhr
Zentraler Omnibusbahnhof eingeweiht
Nach knapp neun Monaten Bauzeit wurde der komplett modernisierte Busbahnhof in Fritzlar durch unseren Bürgermeister Hartmut Spogat eröffnet.

Mit dabei war der hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister, der im Dezember 2016 den Bewilligungsbescheid über 1,2 Mio. Euro an Bürgermeister Spogat übergeben hatte. Die Stadt Fritzlar brachte selber noch einmal rund 500.000 Euro ein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,75 Mio. Euro.

Nach dem Umbau halten die Busse nicht mehr an parallelen Bussteigen, sondern direkt an einer großen Insel, an der vier Halteplätze eingerichtet werden. Spezielle Bordsteine erleichtern Rollstuhlfahrern, Benutzern von Rollatoren, aber auch Eltern mit Kinderwagen und Reisenden mit Gepäck den nahezu stufenlosen Einstieg in die Busse. Spezielle Bodenpflaster erleichtern Sehbehinderten die Orientierung. Eine moderne Überdachung, Sitzgelegenheiten und dynamische Anzeigetafeln für die Busabfahrten ergänzen die künftige Ausstattung. Außerdem gibt es Stellplätze für die Anrufsammeltaxen sowie eine überdachte Abstellanlage für Fahrräder und spezielle abschließbare Fahrradboxen für E-Bikes. Sämtliche Zu-und Abwege werden barrierefrei ausgebaut.

Als CDU sind wir glücklich über die Modernisierung. Im Juni 2016 hatten wir mit dem Grundsatzbeschluss in der Stadtverordnetenversammlung den Weg dafür freigegeben und die entsprechenden Mittel im Haushalt 2017 bereitgestellt. Unser Dank gilt nicht nur dem Land Hessen, Hessen Mobil und dem NVV. Wir bedanken uns auch herzlich bei den bauausführenden Firmen sowie den Planungsbüros.