Neuigkeiten

01.08.2017, 17:49 Uhr
CDU und FDP vor Ort, Amberg wird saniert

Mehr als 400.000 Euro investiert die Stadt Fritzlar in die Sanierung der historischen Stadtmauer am Amberg, unterhalb des Doms. Die Maßnahme wurde mit dem von CDU und FDP beschlossenen Haushalt 2017 ermöglicht und befindet sich derzeit in der Umsetzung, wie der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Gerhard Heil betonte.

Klaus Lambert, Erster Stadtrat Claus Reich, Anna-Maria Bischof, CDU-Stadtverbandsvorsitzender Christian Seyffarth, Günter Faupel, CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Hans-Gerhard Heil, FDP-Fraktionsvorsitzender Dr. Richard Gronemeyer, Stadtverordnetenvorsteher

Die Dom- und Kaiserstadt bekam aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) eine Förderzusage über 280.000 Euro für diese Arbeiten. Im März überreichten Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und Staatssekretär Mark Weinmeister den Förderbescheid, was Bürgermeister Hartmut Spogat als einen „sonnigen Tag“ für Fritzlar bezeichnete.

„Wir kommen unserer Verpflichtung zum Erhalt unseres historischen Erbes verantwortungsvoll nach“, wie der Fraktionsvorsitzende der FDP Dr. Richard Gronemeyer betonte. Alle Beteiligten sind dankbar für die finanzielle Unterstützung aus dem KIP von Bund und Land. Die Stadt kann innerhalb ihrer Planungen selber entscheiden, was sie benötigt. Fritzlar kann auf insgesamt 1,7 Millionen Euro aus dem KIP zurückgreifen.