Neuigkeiten

04.04.2017, 14:27 Uhr
Gelungene und zukünftige Vorhaben – Ortsbegang der CDU Fritzlar in Ungedanken

Bei einem Ortstermin der CDU-Stadtverordnetenfraktion im Stadtteil Ungedanken erläuterte Ortsvorsteher Norbert Hübenthal die anstehende energetische und bauliche Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses. Neben Bürgermeister Hartmut Spogat nahmen auch die Kollegen der FDP-Fraktion teil.

Ortsvorsteher Norbert Hübenthal, Maria Reitz, CDU-Stadtverbandsvorsitzender Christian Seyffarth, Ingmar Theiß, Dr. Richard Gronemeyer, Bürgermeister Hartmut Spogat, Dr. Baschar Malek, Dr. Thomas Fölsch und Erster Stadtrat Claus Reich (v.l.).

In diesem Jahr wird in Ungedanken das DGH im Zuge des Dorfentwicklungsprogramms modernisiert. Die Räume, die von vielen ehrenamtlichen Initiativen und Vereinen bereits umfangreich genutzt werden, stehen auch der Kindertagesstätte zur Verfügung. Um das Gebäude nachhaltig nutzbar zu erhalten, müssen ein zweiter Rettungsweg sowie ein Aufzug eingerichtet werden. Die entsprechenden Entscheidungen wurden im vergangenen Jahr durch die Steuerungsgruppe Dorfentwicklung, in der alle Ortsvorsteher Fritzlars vertreten sind, sowie der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Mit dem Haushaltsbeschluss im Dezember 2016 wurde für das Maßnahme Grünes Licht gegeben. Vor Ort ging es vor allem um Fragen der praktischen Umsetzung und zukünftigen Nutzung des DGH.

Ein weiterer Besichtigungspunkt war die neue Querungshilfe an der B253 in der Ortsdurchfahrt von Ungedanken. Alle Anwesenden waren sich einig, dass das ein gelungenes Projekt sei und die Maßnahme bereits heute spürbar einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leiste. Angesprochen auf den Wunsch des Ortsbeirats Ungedanken nach stationären Geschwindigkeitsmessern in der Ortsdurchfahrt, erläuterten die anwesenden Stadtverordneten, dass die Koalition einen entsprechenden Prüfantrag bereits im vergangenen Jahr eingebracht und beschlossen habe, es bisher jedoch keine Zustimmung von Seiten der Polizei für stationäre Blitzer gebe. Man werde jedoch an dem Thema dran bleiben, wie Fraktionsvorsitzender Dr. Hans-Gerhard Heil darstellte.

Beim weiteren Ortsbegang nahm man gemeinsam den öffentlichen Spielplatz, die erneuerte Bürabergstraße sowie den Marktplatz im Ortskern in Augenschein.

Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Christian Seyffarth betonte abschließend die Wichtigkeit der Ortsbegänge und kündigte an, dass man weiterhin regelmäßig alle Stadtteile besuchen werde, um sich vor Ort über aktuelle Projekte und Notwendigkeiten zu informieren.

Nächste Termine

Weitere Termine
CDU Landesverband Hessen